News

Den Menschen helfen und präzise arbeiten: Dr. Philipp Klein

Allgemein 17. November 2017

Als moderne und serviceorientierte Zahnarztpraxis möchten wir erreichen, dass sich unsere Patienten rundum wohlfühlen. Neben hoher fachlicher Kompetenz und bestem technischem Equipment gehört dazu immer auch ein hohes Maß an Empathie. Damit Sie als Patientin oder Patient wissen, wem Sie in unserer Praxis begegnen und welchen beruflichen sowie privaten Hintergrund unsere Mitarbeiter haben, stellen wir Ihnen unser Team an dieser Stelle in loser Folge etwas näher vor. Heute – im dritten Teil – erfahren Sie eine Menge Wissenswertes über Zahnarzt Dr. Philipp Klein.

 

Unsere kompetenten Mitarbeiter: Heute: Zahnarzt Dr. Philipp Klein

Eine kurze Frage vorab: Wir haben die Vorstellungen unserer Mitarbeiter bisher immer in der Du-Form gemacht – ist das okay?

Ja, klar! Gern „du“ und Philipp.

Prima! Dann also ganz herzlich willkommen, Philipp. Schön, dass du dir ein bisschen Zeit genommen hast, damit wir dich als Mitarbeiter unserer Praxis den Patienten etwas näher vorstellen können.

Sehr gern!

Als Erstes würde ich auch von dir wissen wollen, warum du dich für diesen Berufsweg entschieden hast. Warum bist du Zahnarzt geworden?

Nun, Zahnarzt bin ich geworden, weil ich gerne Menschen von ihrem Leid befreien möchte und mir überdies das präzise, handwerkliche Arbeiten viel Freude bereitet. Mit diesen Gedanken bin ich damals an die Berufswahl gegangen. Und im Bereich der Medizin lag eben die Zahnheilkunde am nächsten.

 

Wie lief deine Ausbildung ab?

Nach meinem Abitur am Görres-Gymnasium in der Innenstadt von Düsseldorf im Jahr 2006 habe ich begonnen, an der Universität Würzburg Zahnmedizin zu studieren. Diesen Ausbildungsabschnitt schloss ich 2012 mit der Approbation in Zahnmedizin ab. Später absolvierte ich von 2015 bis 2016 an der Zahnärztekammer in Frankfurt am Main das Curriculum Endodontologie.

Dann gehört die Wurzelkanalbehandlung also zu deinen Spezialgebieten?

Das stimmt. Aber neben der Wurzelkanalbehandlung sind auch die ästhetische Zahnmedizin, die Parodontologie und die Zahnerhaltung Schwerpunkte meiner täglichen Arbeit.

Bleiben wir mal kurz bei der Wurzelkanalbehandlung. Die ist für viele Patienten ja mit gewissen Ängsten und Vorbehalten verbunden, oder?

Ja. Leider haben viele Menschen eine falsche oder zu negative Vorstellung von dem, was bei einer Wurzelkanalbehandlung passiert. Moderne Techniken, wirkungsvolle Betäubungsverfahren und eine einfühlsame sowie fachliche Ausführung bieten aber auch in diesem Bereich der Zahnheilkunde die Gewähr für eine schmerzfreie oder zumindest schmerzarme Behandlung. Ich persönlich habe – wie bereits erwähnt – von 2015 bis 2016 an einer einjährigen Fortbildung zum Thema Wurzelkanalbehandlung in Frankfurt am Main teilgenommen. Zudem treffe ich mich einmal im Monat in der Studiengruppe Endodontologie in Düsseldorf mit anderen Experten auf diesem Gebiet. Meine Patienten profitieren daher jederzeit von den allerneuesten Möglichkeiten und Techniken.

Das klingt, als läge dir das Wohl deiner Patienten wirklich sehr am Herzen.

Ohne Frage! Nicht umsonst bin ich ja auch Mitglied in verschiedenen Gesellschaften für Zahnheilkunde wie zum Beispiel der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung, der Deutschen Gesellschaft für Endodontologie sowie der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde.

 

In welchen Praxen hast du bislang eigentlich schon gearbeitet?

Von 2013 bis einschließlich 2015 war ich Assistenzzahnarzt Mitarbeiter in einer Düsseldorfer Zahnarztpraxis und anschließend dort bis 2016 als angestellter Zahnarzt tätig. Anschließend bin ich dann nach Gerresheim gewechselt, wo ich bis 2017 ebenfalls als angestellter Zahnarzt praktiziert habe.

Und dann kamst du als Mitarbeiter zu uns …

Genau. Seit 2017 gehöre ich zum Team der Praxis von Dr. Neumann & Partner.

Worüber wir sehr froh sind! Eine letzte Frage: Was macht Dr. Philipp Klein, wenn er nicht am Behandlungsstuhl steht oder an einem Seminar teilnimmt?

Dann bin ich oft mit meinem Mountainbike oder mit dem Rennrad unterwegs. Außerdem gehe ich gern Segeln und Klettern. Auch Wandern, Skifahren, Kochen und Grillen gehören zu meinen Hobbies.

Vielen Dank für das Gespräch!

Neue Möglichkeiten g… 20. Oktober 2017 Parodontitis Team weihnachtlich Es ist viel passiert:… 19. Dezember 2017